Klinik und Poliklinik
für Innere Medizin II
Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II
Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Roland. M. Schmid
direktion.med2@mri.tum.de

Arbeitsgruppe PD Dr. Jennifer Altomonte

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung einer onkolytischen virus-vermittelten Immuntherapie für die Behandlung des hepatozellulären Karzinoms und Pankreaskarzinoms.

Team

Team

  • Jennifer Altomonte, PD Dr. rer. nat. habil. (Leitung)
  • Purva Chavan, MSc., doctoral student
  • Sonja Glauß, MSc., PhD Student
  • Julia Gold, cand. med.
  • Petra Gorny, Dipl.-Biol., TA
  • Lorenz Hanesch, MSc. Cand.
  • Fabian Kortum, MSc., PhD Student
  • Teresa Krabbe, MSc., PhD Student
  • Janina Marek, Veterinarian, cand. Dr. med. Vet.
  • Nicola Smutny, Veterinarian, cand. Dr. med. vet.

 

Ehemalige Mitarbeiter

  • Sarah Abdullahi, cand. med.
  • Sabine Behrend, Msc.
  • Simon Dedic, MSc.
  • Oliver Ebert, Prof. Dr. med. (former group leader)
  • Melanie Jäkel, Veterinarian, cand. Dr. med. Vet.
  • Arturo Lopez Martinez, cand. PhD
  • Michael Melzer, cand. med.
  • Hong Sui, MD, Postdoc
  • Lisa Zeitlinger, Dr. med.

 

Forschungsgebiet

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung replikationskompetenter Viren wie Vesikuläre Stomatitis Viren (VSV) und Newcastle Disease Viren (NDV) für die Behandlung gastroenterologischer Tumorerkrankungen. Der Schwerpunkt richtet sich hierbei auf Tumortypen mit einem dringenden Bedarf an neuartigen Medikamenten wie das hepatozelluläre Karzinom (HCC), metastasierte Kolonkarzinom oder Pankreaskarzinom. In aktuellen Forschungsvorhaben soll die Sicherheit und Wirksamkeit dieses Therapieansatzes vor einer geplanten klinischen Anwendung optimiert werden. Zusätzlich zur direkten Tumorlyse kann durch gezielten viralen Transfer von immunmodulatorischen, zytotoxischen oder antiangiogen wirksamen Genen die antineoplastische Aktivität verstärkt werden. Des Weiteren untersuchen wir die molekulare Basis für die Tumorselektivität onkolytischer Viren sowie potentielle Resistenzmechanismen. Schließlich soll die Sicherheit bzw. der onkolytische Therapieeffekt mit Hilfe nicht-invasiver innovativer Bildgebungsverfahren überwacht werden. Basierend auf viel versprechenden präklinischen Ergebnissen ist derzeit eine Phase I/II klinische Studie einer transarteriellen Applikation von onkolytischen Viren bei Patienten mit primären (HCC) und sekundären (kolorektale Lebermetastasen) malignen Lebertumoren in Vorbereitung.

Publikationen | Wissenschaftliche Arbeiten | Drittmittelförderung

Publikationen

PubMed



Wissenschaftliche Arbeiten

Bei Interesse an einer experimentellen Doktor- oder Masterarbeit bitte Kontaktaufnahme via E-Mail


Drittmittelförderung

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (SFB824 Teilproject C7)
  • Deutsche Krebshilfe
  • European Research Council (Starting Grant)

Kontakt und Ansprechpartner

Leitung: PD Dr. rer. nat. Jennifer Altomonte
Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II
Klinikum rechts der Isar der TUM
Trogerstr. 32, 81675 München
Tel.: (0 89) 41 40 - 22 61
Fax: (0 89) 41 40 - 22 58

E-Mail: jennifer.altomonte@tum.de