Klinik und Poliklinik
für Innere Medizin II
Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II
Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Roland. M. Schmid
direktion.med2@mri.tum.de

Covid-19

Die Suche nach möglichen Wirkstoffen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 läuft auf Hochtouren. Am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München werden bereits seit Beginn der Covid-19-Pandemie klinische Prüfungen (Arzneimittelstudien) zu antiviralen und antiinflammatorischen Substanzen durchgeführt. Bei Interesse können Sie gerne unser Studienzentrum kontaktieren.

 

Ansprechpartner im Studienzentrum Infektiologie:
Marcus Kosch (Studienkoordinator) | PD Dr. Jochen Schneider (Studienarzt)
Tel.: (0 89) 41 40 - 24 51
E-Mail: izar@mri.tum.de

 

 

Aktuell laufende Studien:

Remdesivir (SIMPLE-Studie, GS-US-540-5773/5774) für moderat und schwer erkrankte Covid-19-Fälle (Polymerasehemmer)

Intubiert beatmete Patienten können eingeschlossen werden.


Haupteinschlusskriterien:

  • Alter ≥ 18 Jahre
  • PCR-bestätigte SARS-CoV-2 Infektion in ≤ 4 Tage vor Randomisierung
  • SpO2 ≤ 94% bei Raumluft (SEVERE), SpO2 > 94% bei Raumluft (MODERATE)
  • Radiologische Hinweise auf Infiltrate der Lunge

 

Hauptausschlusskriterien:

  • Andere antivirale SARS-CoV-2 Therapie
  • ALT oder AST > 5 x ULN / GFR < 50 ml/min

APN01-01 für schwer erkrankte Covid-19-Fälle (rekombinantes ACE2)

Haupteinschlusskriterien:

  • Alter ≥ 35 bis ≤ 80 Jahre
  • SpO2 ≤ 93% bei Raumluft
  • ALT < 5 x ULN, Bilirubin < 1,5 x ULN
  • Körpergewicht ≤ 85 kg

 

Hauptausschlusskriterien:
(müssen im Einzelfall mit dem Studienteam geprüft werden)

  • Keine absehbare mechanische Beatmung in den 12h nach Einschluss erwartet
  • Bekannte Lebererkrankungen
  • Einige Arzneimittel und Begleiterkrankungen

Selinexor (XPORT-CoV-1001) für schwer erkrankte Covid-19-Fälle (selektiver Kernexportinhibitor)

Haupteinschlusskriterien:

  • Alter ≥ 18 Jahre, stationäre Hospitalisation
  • Symptome einer fieberhaften Covid-19-Erkrankung UND
  • Klinische Symptome einer SARS-CoV-2-Infektion (Atemfrequenz ≥ 30 /min und/oder Herzfrequenz ≥ 125/min und/oder SpO 2 < 93% bei Raumluft

 

Hauptausschlusskriterien:

  • Keine mechanische Beatmung
  • ALT < 5 x ULN, Bilirubin > 2,5 x ULN

Patienten-Kohortenstudie der TUM – CoMRI

Zusammenfassung des Projekts
Seit Januar 2020 werden in Deutschland Infektionen mit dem SARS-CoV-2 beobachtet. Die durch dieses Virus verursachte Erkrankung Covid-19 geht mit einem breiten Spektrum an Symptomen einher. Diese reichen von leichten Atemwegsinfekten ggf. mit Fieber bis hin zu viralen Pneumonien mit Husten und Atemnot und im schwersten Fall einem ARDS mit den möglichen Folgen eines Lungen- oder Herz-Kreislaufversagens. Auch gastrointestinale Symptome und bakterielle Superinfektionen werden beobachtet. Da es sich um ein für die menschliche Population neues Virus handelt, gibt es weder spezifische Präventionsmaßnahmen noch antivirale Medikamente. Die Virus-Wirt-Interaktion und die Pathogenitätsfaktoren für schwere Verlaufsformen sind nicht verstanden. Auch solide epidemiologische Daten fehlen bisher.

 

Ziel des vorliegenden Projektes ist es, Covid-19-Krankheitsverläufe besser zu verstehen, Biomarker für schwerwiegende Verläufe zu identifizieren und die Pathogenese von Covid-19 zu erforschen und langfristig zu beobachten. Dies soll in Zukunft genauere Risikostratifikationen erlauben, individualisierte Therapieentscheidungen ermöglichen und eine Verbesserung der Therapieergebnisse bewirken.

 

Ziele der Studie

  • Charakterisierung klinischer und biologischer Verlaufsparameter und Risikofaktoren
  • Verbesserung der spezifischen Diagnostik einer SARS-CoV-2-Infektion
  • Wirksamkeit von Detektions- und Inaktivierungs-Maßnahmen
  • Charakterisierung der Immunantwort in Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion
  • Identifikation von wirksamen Behandlungs- und Immunisierungsmethoden
  • Charakterisierung von SARS-CoV-2-Varianten und Virusausscheidung
  • Erfassung der Therapien und deren Effekt auf das Immunsystem

Studienleitung und Koordination
Prof. Dr. med. Michael Quante

Tel.: (0 89) 41 40 - 96 90

michael.quante@tum.de


Kontakt und Ansprechpartner

PD Dr. med. Christoph Spinner
Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II
Klinikum rechts der Isar der TUM
Ismaninger Str. 22, 81675 München
Tel.: (0 89) 41 40 - 24 55
Fax: (0 89) 41 40 - 49 58

E-Mail: christoph.spinner@mri.tum.de

Marcus Kosch (Study Coordinator)
Tel.: (0 89) 41 40 - 24 51
E-Mail: izar@mri.tum.de